Techweek LA 2013

Diesesmal war Stephy von Aisys Media zu Gast auf der Techweek in Los Angeles.

Zwei Tage lang ging es hier um StartUps und neue Technologien im Bereich der Computer- und Online-Welt. Besonders im Fokus lagen hier mobile Apps für sämtliche Endgeräte, Service Leistungen und eines der Buzzwörter der Messe war ganz klar “Big Data”. Am 21. und 22. November trafen sich namenhafte Unternehmen der amerikanischen Online Branche im Stadtteil Santa Monica – mit dabei: Stephy aus Würzburg.

Eine Halle voll mit Ständen, neuen Unternehmen, aufstrebenden Genies und alten Hasen. Francesca Helina von Twitter, Jeff Feldmann, der für die Social Strategy bei Adobe zuständig ist, Kevin Wu, ein 19-jähriger “funny Guy”, der mit seinem eigenen YouTube Channel zum weltweiten Star wurde, und viele viele mehr…
An dieser Stelle aber möchten wir Ihnen nicht von denen Berichten, die bereits den internationalen Markt erfolgreich erobert haben, sondern vielmehr werfen wir ein Auge auf diejenigen, die unserer Meinung nach interessanteste Newcomer am stets aufstrebenden Onlinemarkt sind. Es mag vielleicht noch eine Weile dauern, bis diese Firmen Fuß in Europa oder gar Deutschland gefasst haben, dennoch oder vielleicht auch gerade deshalb ist es immer einen Blick über den Deich wert und möglicherweise können wir so erahnen, was sich zukünftig auch auf unseren Online-Kanälen abspielen könnte oder wird.

Donnerstag, 21. November 12 Uhr in Santa Monica, Kalifornien : Gleich rechts, wenn man in die große Ausstellunghalle geht, prangt uns der Badge von Cyborg Industries entgegen. Der Name Nicolas Dupont fiel einige Male und Stephy entschloss sich, der Sache auf den Grund zu gehen. Auf der Konferenz heißt es, die innovativen Erfindungen von Cyborg Industries wären der Beginn einer neuen Ära in der IT-Branche. Soweit, so gut… aber was machen die denn nun?
Cyborg Industries beschäftigt sich mit dem momentan Top-Thema: “Big Data”. Nicolas und sein Team schaffen Lösungen für sofortige und ultraschnelle Datenübertragungen, grenzenlose Datenkompression und unbreakable Verschlüsselungen. Es geht als um Geschwindigkeit, Volumen und Sicherheit im Bezug auf Daten und das ganze selbstverständlich auf Highlevel Qualität. So ist Cyborg Industries beispielsweise in der Lage mit einem hochkomplexen Algorithmus einen 7-Gigabyte Film in ein einziges Kilobyte zu komprimieren. In der Online-Welt spricht man vom weltweit effizientesten Komprimihrungsalgorithmus und nicht nur das zeichnet das in Silicon Valley ansässige StartUp aus. Sie schaffen mit ihren Technologien einen komplexen und wie es heißt “unzerbrechlichen” Verschlüsselungscode für jede Art von Datenübertragungen, dies bedeutet besonder im Bereich der Datensicherheit Enormes und es scheint fast von unschätzbaren Wert zu sein. Laut Cyborg stoppen sie mit diesem Wissen und den eigens entwickelten Technologien den Online-Identitätsdiebstahl ausnahmslos. Es ist einer dieser typischen Silicon Valley (Bilderbuch-)Geschichte, denn der Gründer und Kopf hinter allem – Nicolas Dupton, ist niemand anderes als ein 14-jähriger Highschool Schüler, der im Alter von 3 Jahren seine Leidenschaft für die Computerwelt entdeckt hat. Hier auf der Techweek in Los Angeles wird er als junges Genie betitelt und gehypt. Stephy konnte eine Unterhaltung mit dem Jungunternehmer führen, der kurz vor seinem ersten öffentlichen Auftritt und der Vorstellung von Cyborg Industries, doch plötzlich ein ganz normaler Teenager war, seinen Auftritt aber suverän und absolut symphatisch meisterte. Wer sich nun näher mit diesem Thema, den Technologien oder dem Unternehmen an sich auseinandersetzen möchte, findet alle Informationen unter “www.cyborg.co ”.

EdgeCast Networks ein Konzept, dass vor kurzem bereits nach Europa, genauer gesagt nach London expandiert hat. EdgeCast beschäftigt sich hauptsächlich mit der Ladegeschwindigkeit von Websites. Das klingt erstmal nicht besonders aufregend, dennoch diese Firma und deren Leistung ist definitv nicht zu unterschätzen und sicherlich auch bald auf dem deutschen Markt vertreten. Insbesondere usabilitytechnisch oder im Bereich der Conversion Optimierung ist die Geschwindigkeit einer Seite ein beträchtlicher Faktor. Amazon beispielsweise verliert über 1% seiner Kunden, wenn die Seite nur einen viertel Augenschlag länger lädt, als sie es momentan tut. Einen viertel Augenaufschlag... das ist weniger als eine Sekunde. Lassen Sie sich das einmal einen Moment durch den Kopf gehen. Stephy konnte ein Interview mit dem Team ergattern und fasst zusammen, dass gerade für den Streaming- und Ecommerce-Bereich die Ladezeit ein noch vollkommen unausgeschöpftes Potential birgt und künftig genau dieser Hebel bedient werden muss, um schließlich bessere Absätze und Conversions zu generieren. EdgeCast löst dies durch eigene Server und bestimmte Algorithmen – mehr dazu finden Sie unter “www.edgecast.com”. Zum Abschluss möchten wir Ihnen noch ein weiteres Konzept mit einer ergreifenden Geschichte vorstellen. An einem der Stände fiel Stephy ein einzelner Mann mit seinen Flyern und seinem Smartphone auf. Er stellte seine selbst entwickelte Notfall-Service App “Urgentcall” vor. Wo immer sie sich auch befinden, egal zu welcher Zeit, ob sie Ihr Mobiletelefon auf vibration oder auf lautlos gestellt haben, Ihr Handy wird laut klingeln, wenn ein geliebter Mensch in Not ist, Ihre Hilfe braucht und sie anruft. Verknüpft wird dies durch eine extra Notfallnummer, die Sie nur denjenigen geben, um die Sie sich besonders sorgen oder die Sie in Not befürchten. Die Idee und Entwicklung basiert auf einem tragischen Lebensergeinisses des Gründers selbst. Eines Nachts, als er schlief und sein Handy auf stumm gestellt war, versuchte Ihn sein Vater per Telefon zu kontakiteren, natürlich hatte er keine Chance den Anruf zu bemerken und so konnte er diesen auch nicht entgegennehmen. Am nächsten Tag erfuhr er, dass sein Vater in der vergangenen Nacht an einem Herzinfakt verstorben ist. Den Gedanke, dass er etwas hätte tun können, wenn er denn sein Smartphone gehört hätte, hat Ihn selbst fast umgebracht und dazu bewogen, diese App zu entwickeln. Diese Idee und Umsetzung finden wir klasse und supporten sie daher an dieser Stelle. Nach über 7 Stunden findet die Techweek Ihren Abschluss mit der Preisverleihung des “Techweek StartUp Awards 2013” und einer anschließenden V.I.P. Party mit Jason Calacanis, einer der ganz großen und bekannten Internetblogger und Online-Unternehmer Amerikas. Stephy durfte Ihm bereits während der Keynote der PubCon in Las Vegas lauschen und hatte nun das Vergnügen Ihn in einer weitaus kleiner Runde wieder zu begegnen. Unser Fazit: Wann immer man die Chance hat einer der Techweeks in Amerika zu besuchen – do it! Es ist eine dieser Konferenz, die sich den StartUps und Zukunftvisionen widmet. Techweek LA, Chicago, New York. xoxo

Telefon: +49 (0)931 - 80 49 90
Telefax: +49 (0)931 - 80 49 920

Kontakt